Währung 
Registrieren/Login
Brauchen Sie Hilfe?
spring fantastic offer
Kategorien

Anti-Depressants
Actual product may differ in appearance from image shown
Diazepam 5 mg
30 pillen - 92.92 EURO (3.1 EURO/pillen) in Warenkorb
60 pillen - 180.53 EURO (3.01 EURO/pillen) in Warenkorb
90 pillen - 254.87 EURO (2.83 EURO/pillen) in Warenkorb
Hersteller: HemofarmneuroLogica A.D.- Serbia

Nur Versand per Kurier Telefonnummer erforderlich Sendungen innerhalb der EU


Für große Aufträge werden die Versandkosten Einschreiben für 100 Pillen jeweils angewendet werden.
Für Bestellungen über 300 Pillen oder Großbestellungen, kontaktieren Sie [email protected], um einen besonderen Preis zu haben.

Shipped from: EU

Out of stock

Anwendungsgebiete und Wirkweise
Bei Diazepam handelt es sich um einen Arzneistoff, der zur Gruppe der Benzodiazepine gehört. Man verwendet ihn in erster Linie zur Behandlung von:
- chronischen Angstzustände
- Schlafstörungen
- epileptischen Anfälle

Das Mittel geht jedoch nur gegen die Symptome und nicht gegen die eigentlichen Ursachen der Erkrankungen vor.
Diazepam hat die Eigenschaft, angstlösend, beruhigend, muskelentspannend und antiepileptisch zu wirken. Die Halbwertszeit des Wirkstoffes liegt bei 24-48 Stunden. Außerdem kann er die Blut-Hirn-Schranke gut passieren, sodass die positiven Effekte rasch eintreten.

Zur Anwendung kommen Diazepam-Präparate zur symptomatischen Behandlung von:
Angstzuständen
Erregungszuständen
Spannungszuständen
Muskelverspannungen
Behandlung vor und nach Operationen sowie vor Untersuchungen

Im Falle einer Epilepsie verabreicht man Diazepam als Notfallmedikament, um einen Grand-mal-Anfall zu behandeln bzw. zu verhindern. Bei Kindern lässt sich Diazepam auch bei Fieberkrämpfen anwenden.
Diazepam verfügt über die Eigenschaft, sich im Gehirn an auf Benzodiazepine spezialisierte Rezeptoren zu binden. Auf diese Weise wird die Wirkung des hemmenden Botenstoffes GABA (Gamma-Amino-Buttersäure) verstärkt.

Dosierung
Die Dosierung von Diazepam hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören vor allem das Ausmaß der Erkrankung sowie Gewicht und Lebensalter des Patienten. Grundsätzlich sollte die Dosis jedoch so gering wie möglich ausfallen.

Nebenwirkungen
-Konzentrationsstörungen
-Müdigkeit
-Benommenheit
-Verwirrtheit
-Empfindungsstörungen
-Schwindelgefühlen
-Kopfschmerzen